Referenten

Der Kongress kontakte 2018: Financial Planning Praxis lebt von seinen brandaktuellen Themen mit Referenten, die in ihrem jeweiligen Feld ausgewiesene Experten sind. Freuen Sie  sich auf:

Simon Farr

Chief Technology Officer, asuro GmbH, Frankfurt/Main

 

Simon Farr hat an der Technischen Universität in Darmstadt einen Masterstudiengang mit Spezialisierung auf „Internet- und Web-basierte Systeme“ erfolgreich absolviert. Im Rahmen der selbständigen Tätigkeit hat er zahlreiche Projekte im Online-Bereich umgesetzt und wurde 2013 mit dem „Mobile Sensing - Best App Award“ durch die Technische Universität Darmstadt ausgezeichnet. Simon Farr besitzt zusätzlich eine Zertifizierung als Professional Scrum Product Owner und Professional Scrum Master sowie die Qualifizierung zum Betrieblicher Datenschützer.


Seit 6 Jahren ist Simon Farr erfolgreich in der Entwicklung von Projekten im Web- und Mobile-Bereich für die Versicherungswirtschaft aktiv. Er hat Vergleichsrechner und Schnittstellen programmiert und implementiert. Als CTO bei asuro verantwortet er die gesamte Umsetzung der Digitalisierungsstrategie und nimmt an Projekten zu Standardisierung der Prozesse im Rahmen des BiPRO e.V. teil.

Mehr: www.asuro.de

 

Dr. phil. Nadine Godehardt

Stellvertretende Forschungsgruppenleiterin Asien, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit, Berlin

 

Dr. Nadine Godehardt ist stellvertretende Leiterin der Forschungsgruppe Asien der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Sie reist regelmäßig nach Asien und hat sich intensiv mit der „Neuen Seidenstraße-Intiative“ und der Rolle Chinas in Asien beschäftigt.

 

Im Jahre 2014 hat sie das Buch „ The Chinese Constitution of Central Asia. Regions and Intertwined Actors in International Relations” veröffentlicht. Seit Juli 2015 ist sie Mit-Herausgeberin der Buchreihe „Routledge Studies on Challenges, Crises and Dissent in World Politics“.


Aktuell ist Dr. Nadine Godehardt Teil eines gemeinsamen Forschungsprojekts mit der ETH Zürich und der Universität Genf zum Themenfeld „Welche Region? Die Politik der P5 des UN Sicherheitsrats in internationalen Sicherheitskrisen“. Seit Oktober 2015 ist sie als affiliierte Wissenschaftlerin beim ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory, Berlin, mit dem Fokus auf den Zusammenhang von urbanem Raum, Stadtentwicklung, (Un)Sicherheit und internationaler Politik tätig. Dieses Forschungsinteresse an der Beziehung zwischen Sichtbarkeit und globaler Politik kommt auch in ihrer jüngsten Veröffentlichung „Urbane Räume. Proteste. Weltpolitik“ aus dem Jahr 2017 zum Ausdruck.

 

Dr. Nadine Godehardt hat an der Universität Tübingen Politikwissenschaft, Philosophie und Sinologie studiert und war von 2008 bis 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg. 2012 wurde Nadine Goedehardt an der Universität Hamburg in Politikwissenschaften zum Dr. phil. promoviert.

Mehr: www.swp-berlin.org

 

Christian Hackenberg

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Partner, Dr. Roller & Partner Rechtsanwälte PartmbB, München

 

Christian Hackenberg hat Rechtswissenschaften an der Universität München studiert. Er wurde 2001 zum Anwalt zuglassen und hat 2008 erfolgreich den Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht erworben.

Nach Kanzleierfahrungen in München und Sydney ist er als Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei Dr. Roller & Partner Rechtsanwälte tätig. Seine Schwerpunkte bilden das Bank- und Kapitalmarktrecht, das Vertriebsrecht, das Wettbewerbsrecht und das Arbeitsrecht.

Christian Hackenberg ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein und Münchner Anwaltverein, in der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein (Gründungsmitglied) und in der BankrechtlichenVereinigung – Wissenschaftliche Gesellschaft für Bankrecht e.V.

 

Mehr: www.drrp.eu

 

Christian Hammer

Geschäftsführender Gesellschafter, NFS Netfonds Financial Service GmbH, Hamburg

 

Nach einer 10jährigen Sparkassenlaufbahn in leitender Funktion im Bereich des Privat- und Firmenkundengeschäftes hat Christian Hammer in 2005 seinen Weg zur NFS Netfonds Financial Services gefunden.

 

Als dipl. Bankbetriebswirt und Financial Planner (HfB) suchte er die dynamische und innovative Herausforderung in der Bankenlandschaft und fand bei der NFS sein zu Hause. Seine langjährigen Kapitalmarkterfahrungen konnte er auch als Autor der Publikation „Grundlagenwissen für Investmentfonds, Wertpapiere und Alternative Investmentvermögen“ an den Markt weitergeben.

 

Mehr: www.netfonds.de

 

Dr. jur. Stephanie Herzog

Rechtsanwältin und Partnerin, Peter & Partner, Rechtsanwälte, Würselen

 

Dr. Stephanie Herzog ist seit 2004 Partnerin der Rechtsanwaltskanzlei Peter & Partner in Würselen mit Schwerpunkt Erbrecht. Sie ist darüber hinaus seit 2006 als Mitglied des Gesetzgebungsausschusses für Erbrecht im Deutschen Anwaltsvereins aktiv und u.a. als Berichterstatterin bei den Stellungnahmen zur FGG-Reform, der Erbrechtsreform, der Europäischen Erbrechtsverordnung sowie zum digitalen Nachlass tätig.

 

Dr. Stephanie Herzog hat 2000 das Erste Juristische Staatsexamen erfolgreich absolviert, wurde 2002 an der Universität zu Köln bei Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb über die Pflichtteilsentziehung promoviert und hat 2004 ihr Zweites Juristisches Staatsexamen abgelegt.  Im Juli 2010 schloss sie erfolgreich den Lehrgang zum Erwerb des Titels „Fachanwalt für Erbrecht“ ab.

 

Von 2001 bis 2011 war Dr. Stephanie Herzog Dozentin beim Juristischen Repetitorium Hemmer und der Hemmer / Econect GmbH. Sie ist seit 2013 Schriftleiterin der Zeitschrift ErbR – Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis, seit 2014 Pressereferentin der ARGE Erbrecht im Deutschen Anwaltverein und seit März 2015 Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im DAV.

Darüber hinaus ist Dr. Stephanie Herzog Kommentatorin u.a. im NK-BGB zu Pflichtteilsentziehung sowie digitalem Nachlass im neuen Band Nachfolgerecht, im Staudinger zum Erbscheinsverfahren und zu Auszügen des Pflichtteilsrechts und im BeckOGK zur Erbenhaftung. Sie hält regelmäßig Vorträge auf dem Gebiet des Erbrechts.

Mehr: www.rapeter.de

 

Prof. Dr. Michael Hüther

Direktor und Mitglied des Präsidiums, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., Köln

 

Prof. Dr. Michael Hüther, geboren am 24.04.1962 in Düsseldorf, absolvierte von 1982 bis 1987 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften sowie der mittleren und neuen Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach Abschluss des Promotionsverfahrens wurde er 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und 1995 Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Im Jahr 1999 wechselte er als Chefvolkswirt zur DekaBank und wurde dort 2001 zum Bereichsleiter Volkswirtschaft und Kommunikation ernannt. Seit August 2001 ist er Honorarprofessor an der EBS Business School in Oestrich-Winkel. Seit Juli 2004 ist er Direktor und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft. Im akademischen Jahr 2016/17 war er Gerda Henkel Adjunct Professor im Department of German Studies an der Stanford University, CA, USA.

 

Mehr: www.iwkoeln.de

 

Michael Krebs

Mathematisch-Technischer Assistent, Gschwind Software GmbH, Aachen

 

Michael Krebs hat im Jahr 2003 seine Ausbildung zum Mathematisch-Technischen-Assistenten an der RWTH in Aachen erfolgreich abgeschlossen. Seit 2004 ist er für die GSCHWIND Software GmbH tätig. Regelmäßige Fortbildungen beispielsweise im Bereich des Alterseinkünftegesetzes und die dazu entsprechende Umsetzung in der Software sorgen für ein fundiertes Fachwissen in den Bereichen der Altersvorsorge und dem deutschen Steuerrecht.


Darüber hinaus ist er für Screencasts, Schulungen und Präsentationen der GSCHWIND Software verantwortlich und kann durch seine vielfältige und langjährige Erfahrung im Support Lösungen für viele Problemstellungen liefern bevor sie beim Berater auftreten.
 

Mehr: www.gschwind-software.de

 

Markus H.-P. Müller

Globaler Leiter Chief Investment Office, Deutsche Bank Wealth Management, Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main

 

Markus Müller ist Leiter des globalen Chief Investment Office von Wealth Management der Deutsche Bank AG. In dieser Funktion vertritt er die Kapitalmarktmeinung für den Bereich Wealth Management für alle Anlageklassen und -strategien und ist Mitglied im Globalen Multi Asset Investment Committee von Deutsche Bank Wealth Management.

Mit dieser Funktion erweiterte Markus Müller zu Beginn des Jahres 2016 seinen Verantwortungsbereich, innerhalb dessen er bislang als globaler Leiter für die Geschäftsstrategie der Vermögensverwaltung in den Regionen  Europa, Asien und den Vereinigten Staaten verantwortlich zeichnete. Zuvor verantwortete er das Investment Office im Private Wealth Management der Deutschen Bank AG. Bereits in dieser Funktion war er mitverantwortlich für die Entwicklung der Anlagestrategie für Deutschland.

Seine berufliche Laufbahn in der Deutschen Bank begann Markus Müller bei DB Research als Assistent des Chefvolkswirts der Deutschen Bank Gruppe, Prof. Dr. Norbert Walter. Anschließend wechselte er in die Vermögensverwaltung des Private Wealth Managements.

Der Volkswirt und Sinologe erwarb während seines Studiums an der Westfälischen Wilhelms Universität zu Münster umfangreiche Auslandserfahrungen mit dem Schwerpunkt China. Ferner war er als akademische Lehrkraft an der Frankfurt School of Finance und der Universität Bayreuth sowie als Gastdozent an der Banking and Finance Academy der Republik Usbekistan in Taschkent tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der internationalen Wirtschaftsbeziehungen und der Transformationsökonomie Chinas. Des Weiteren arbeitete er als Volkswirt für die Allianz Lebensversicherung in Shanghai. Im April 2017 wurde Markus Müller vom Bundesumweltministerium in den Beirat des Projektes „Carbon Bubble“ berufen, das die Risiken der Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft für das deutsche Finanzsystem untersucht und bewertet. 

 

Mehr: www.deutschewealth.com

 

Christian Labetzsch

Geschäftsführer, Blocksize Capital Management GmbH, Frankfurt/Main

 

Christian Labetzsch ist Geschäftsführer von Blocksize Capital sowie Gründer einer auf Blockchain spezialisierten Technologieberatung.

 

Hauptfokus seiner Arbeit bei Blocksize Capital liegt auf der Strukturierung von Investmentvehikeln für digitale Assets sowie der Beratung von internationalen Asset Managern, Family Offices, Wealth Managern und Privatbanken im Hinblick auf den Umgang mit Crypto-Assets.

 

In seiner vorherigen Rolle als Technologieberater hat Christian Labetzsch sich u.a. mit der Entwicklung und Einführung von Blockchain-Lösungen im Finanzbereich beschäftigt. Aktuell begleitet er ebenfalls unterschiedliche ICOs als Advisor.

 

Mehr: www.blocksize-capital.com

 

Dr. Markus Pertlwieser

Chief Digital Officer, Private & Commercial Bank, Deutsche Bank, Mitglied des Vorstands, DB Privat- und Firmenkundenbank AG, Frankfurt/Main

 

Dr. Markus Pertlwieser ist Mitglied des Vorstands der DB Privat- und Firmenkundenbank AG (DB PFK AG), Chief Digital Officer (CDO) für den Unternehmensbereich Private & Commercial Bank (PCB) sowie Mitglied des globalen Leitungsgremiums von PCB.


Nach Abschluss seines Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe im Jahr 2000, promovierte Markus Pertlwieser 2004 an der Universität Kassel. Von 2001 bis 2008 arbeitete er für die Unternehmensberatung McKinsey im Bereich Financials and Services.


Seit 2008 ist er in unterschiedlichen Führungspositionen bei der Deutschen Bank tätig. Dazu zählen die Leitung des Vertriebs Kundenservice, Chief Operating Officer für das Privat- und Firmenkundengeschäft sowie die Leitung der Direktkanäle und des Brokerage-Geschäfts.

 

Seit Ende 2015 ist Markus Pertlwieser CDO: Er verantwortet den Aufbau der Digital Factory, die Digitalstrategie, die digitale Transformation des heutigen Geschäftsmodells, die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle sowie den Aufbau der digitalen Banking Plattform. Zusätzlich zu seiner Aufgabe als CDO ist er Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der verimi GmbH, einer industrieübergreifenden Identitäts- und Payment-Plattform.

 

Mehr: www.deutsche-bank.com

 

Carlos Reiss

Geschäfsführer asuro GmbH, Gründer Hoesch & Partner GmbH Versicherungsmakler, CEO Hoesch Group AG, Frankfurt/Main

 

Carlos Reiss hat nach verschiedenen Praktika im In- und Ausland (u.a. bei J.P. Morgan) Betriebswirtschaftslehre an der EBS Business School, Oestrich-Winkel, und an der Johann Wolfgang von Goethe Universität, Frankfurt, mit den Studienschwerpunkten Banken-, Organisations- und Versicherungsbetriebslehre studiert.

1983 war Carlos Reiss Co-Founder der Hoesch & Partner GmbH Versicherungsmakler in Frankfurt. Hoesch & Partner gehört heute zu den 15 größten inhabergeführten Versicherungsmaklern für Privat- und Firmenkunden in Deutschland. 1987 war er Co-Founder der FOCUS Assetmanagement GmbH, München. FOCUS initiierte u.a. im Jahr 1989 den ersten Umwelttechnologiefonds (Publikumsfonds) in Deutschland. 2000 war er Co-Founder der PrimaLife AG Lebensversicherungsgesellschaft in Liechtenstein. Gemeinsam mit Goldman Sachs Capital Partners erfolgt im Februar 2000 die Gründung der InsuranceCity AG, jetzt Hoesch Group AG.

Als CEO der Hoesch Group AG, zu der mehrere Unternehmen aus dem Versicherungs- und InsurTech-Bereich gehören, ist Carlos Reiss zuständig für die Strategie der Gruppe und als CEO der asuro GmbH operativ im InsurTech-Bereich tätig.

Seit 1992 ist Carlos Reiss Dozent für Versicherungsbetriebslehre an der EBS Business School, der EBS Executive Education, der Akademie deutscher Genossenschaftsbanken (ADG) und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV).

Darüber hinaus ist er als Jurymitglied beim „Innovationspreis der Versicherungswirtschaft", als Beiratsmandat bei Springer/ Gabler – Versicherungsmagazin, als Aufsichtsrat- und Beiratsvorsitzender der Deutschen Makler Akademie (DMA) sowie als Autor zahlreicher Artikel und Buchbeiträge im Versicherungsbereich aktiv.

 

Carlos Reiss ist gefragter Gesprächs- und Interviewpartner und erfolgreicher Serial Entrepreneur sowie aktiver Business Angel.

 

Mehr: www.asuro.de

 

Carsten Roemheld, CFA

Kapitalmarktstratege und Leiter der Fund Selection Unit, Fidelity International GmbH, Kronberg

 

Carsten Roemheld ist seit Januar 2014 als Kapitalmarktstratege und Head of Fund Selection bei Fidelity International tätig.

Von 2005 bis 2013 war er bei der Credit Suisse in London und Frankfurt als Director US Equity Sales für institutionelle Kunden in Deutschland, Skandinavien und Großbritannien zuständig.

Seine berufliche Laufbahn begann er nach einem Asset-Management Traineeprogramm innerhalb der Commerzbank 1998 bei der Publikumsfondsgesellschaft ADIG Investment (später Cominvest) als Portfoliomanager im globalen Aktien-Team, wo er bis 2005 für verschiedene Investmentfonds mit AuM von rund €800m verantwortlich war.

Carsten Roemheld hat einen Abschluss als Diplom-Kaufmann der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt, die Qualifikation als DVFA/CEFA-Investmentanalyst,  und er ist seit 2001 CFA Charterholder.

 

Mehr: www.fidelity.de

 

Prof. Dr. Philipp Sandner

Leiter Frankfurt School Blockchain Center, Frankfurt School of Finance & Management, Frankfurt/Main

 

Prof. Dr. Philipp Sandner leitet das Frankfurt School Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management, welches im Februar 2017 initiiert wurde. Zu seinen Themengebieten gehören Blockchain, Crypto Assets, Initial Coin Offerings (ICOs), Digitalisierung und Entrepreneurship. Das Center berät Unternehmen hinsichtlich ihrer Blockchain-Aktivitäten, u.a. auch den ersten Crypto Fund Europas oder Startups in Consensys’ Token Foundry Programm. Herr Prof. Dr. Sandner ist im FinTechRat des Bundesministeriums der Finanzen, im Blockchain Observatory der Europäischen Union und zudem Mitgründer des Blockchain Bundesverband e.V. und der Multichain Asset Managers Association.

Das Frankfurt School Blockchain Center analysiert u.a. Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft und sieht sich als Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Startups, Technologie- und Industrieexperten.

Er ist Mitgründer einer auf Innovation und Technologietransfer spezialisierten Unternehmensberatung. Weiterhin war er an der Technische Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig und forschte am Berkeley Center for Law & Technology. Zuvor studierte er Betriebswirtschaftslehre mit Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim.

Er hat mehrere Stipendien und Best Paper Awards erhalten. Seine Forschungsarbeiten wurden in internationalen Fachzeitschriften wie Research Policy, dem Journal of Marketing Research oder dem Journal of Business Venturing publiziert.
 

Mehr: www.frankfurt-school.de

 

Prof. Dr. Rolf Tilmes, EFA, CFP, HONCFEP

Wissenschaftlicher Leiter PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie, EBS Business School, Oestrich-Winkel

 

Prof. Dr. Rolf Tilmes ist seit Mai 2007 Executive Director des PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie der EBS Business School.

 

Prof. Tilmes studierte Betriebswirtschaftslehre an der EBS in Oestrich-Winkel, in Paris und Arizona. Er absolvierte einen Post-Graduate MBA an der Kellogg Graduate School of Management in den USA und promovierte 1999 an der EBS mit dem Schwerpunkt Private Banking.

 

Von 1992 bis 2000 arbeitete Prof. Tilmes (zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung) bei dem internationalen Beratungsunternehmen Booz Allen & Hamilton (heute Strategy &) mit Schwerpunkt Finanzdienstleistungen sowie seit 2000 als Vorstand der InsuranceCity Versicherungsmakler AG in Frankfurt.

 

Parallel zu seiner Tätigkeit war und ist Prof. Tilmes seit 1992 in der Forschung, Beratung und Weiterbildung in den Themenfeldern Private Banking / Wealth Management, Family Office, Financial Planning und unabhängiger Finanzdienstleistungsvertrieb aktiv.

 

Mehr: www.ebs.edu

 

Dr. Laura von Daniels

Stellvertretende Forschungsgruppenleiterin Amerika, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit, Berlin
 

Dr. Laura von Daniels ist stellvertretende Leiterin der Forschungsgruppe Amerika der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Sie hat zuvor als Assistant Professor of Political Economy an der Central European University Budapest und an der Universität der Bundeswehr in Hamburg unterrichtet. 

 

Von 2011 bis 2012 war sie als Thyssen Fellow am Weatherhead Center for International Affairs der Harvard University. Zuvor forschte sie als DAAD-Stipendiatin an der Princeton University.

 

Zwischen 2006 und 2010 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem DFG-geförderten Projekt zu Schuldenkrisen in Schwellen- und Entwicklungsländern an der Hertie School of Governance.

 

Dr. Laura von Daniels hat Public Policy und Management sowie Politikwissenschaft in Konstanz und Berlin sowie an der Columbia University, New York studiert. Sie wurde 2012 an der FU Berlin über Politikwissenschaft promoviert. 2010 bis 2011 studierte sie als Ph.D.-Studentin an der Princeton University, New Jersey.

 

Mehr: www.swp-berlin.org